Schneemoussetorte mit Heidelbeersahne
Fabelhafte Desserts

07.02.2016

Schneemoussetorte mit Heidelbeeren


Hallo ihr Lieben!

Karneval ist schon wieder in seinen letzten Zügen, der steht auch schon der Valentinstag vor der Tür. Überall Strahlen einen roten Herzen an, überdimensionale Pralinenschachteln und Kitsch, den niemand braucht.

Ja auch ich werde meinem Liebsten etwas schenken, aber bitte etwas, was nicht zwei Tage später in der Ecke steht. Oder etwas wo man sich fragt, wie verstrahlt man bei dessen Einkauf war. Versteht mich nicht falsch, ich mag Valentinstag, aber das soll doch bitte nicht der einzige Tag sein an dem man seine Liebe zeigt. Deswegen bekommt ihr heute von mir auch keine Torte mit Herzen, sondern eine Schneemoussetorte mit Heidelbeeren. Da freut sich der Liebste auch drüber, wenn kein Valentinstag ist. Viel Spaß beim nachbacken!


Schneemoussetorte mit Heidelbeeren


Schneemoussetorte mit Heidelbeeren


Für einen 26er Kuchen braucht ihr:


- 200 g Heidelbeeren (TK) + nach Wunsch Frische zum dekorieren

- 125 g weiche Butter

- 4 Eier

- 125 g + 200 g + 60 g Zucker

- Vanille

- 150 g Mehl

- 1/2 Päckchen Backpulver

- Zitronenschale von einer Zitrone

- 3 EL Milch

- 4 Blatt Gelatine

- 250 g saure Sahne

- 400 g Sahne


1. Die Heidelbeeren auftauen lassen und den Saft auffangen. Den Backofen auf

    circa 180 Grad vorheizen. Eine 26er Form fetten. Für den Boden die Eier

    trennen. 150 g Butter, 125 g Zucker und Vanille mit dem Schneebesen cremig

    rühren. Dann das Eigelb mit unterrühren. Mehl Backpulver und Zitronenschale

    mischen. Mit Milch unter die Butter-Zucker-Creme rühren. Die Hälfte des Teigs

    in der Form glatt streichen und ein Drittel der Beeren drüber streuen.


2. Das Eiweiß steif schlagen und dabei 200 g Zucker einrieseln lassen. Die Hälfte

     des Eischnees locker auf den Teig in der Form streichen, den Rest in den

     Kühlschrank stellen. Den Boden im Ofen circa 25 Minuten backen. Dann

     herausnehmen und abkühlen lassen.


3. Die Form reinigen und erneut fetten. Den Rest des Teiges hinein geben und

     glatt streichen und mit circa ein Drittel der Beeren bestreuen. Den restlichen

     Eischnee in einen Spritzbeutel geben und kleine Tuffs auf den Boden spritzen.

     Den Boden ebenfalls circa 25 Minuten lang backen und abkühlen lassen.


4. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die saure Sahne mit

     den restlichen Beeren, 60 g Zucker und Vanille verrühren. Den Heidelbeersaft

     in einem Topf erwärmen und die Gelatine darin bei schwacher Hitze auflösen.

     Zwei EL Heidelbeercreme einrühren, dann die Gelatine Mischung unter die

     übrige Creme rühren. Die Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben. Die

     Creme circa 10 Minuten kaltstellen.


5. Die Heidelbeercreme auf den ersten Boden streichen. Dann den Boden mit den

    Baisertuffs draufsetzen. Nach Wunsch mit Blaubeeren und Puderzucker

    dekorieren und circa 1 Stunde kaltstellen.

Schneemoussetorte mit Heidelbeeren


Copyright © 2020 •  Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.


Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.


Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.


Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de