Pralinen
Fabelhafte Desserts

20.12.2014

Pralinen

 

Hallo ihr Lieben. Ihr kennt sicher alle den berühmten Satz aus dem Film Forrest Gump "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt". Ich finde diesen Satz einfach immer wieder sehr passend.

Manchmal fällt es einem schwer, die richtige Entscheidung zu treffen, denn es könnte ja immer die "Praline" sein, die man am wenigsten mag. Aber vielleicht kennt man die Sorte ja noch gar nicht und mag sie dann doch. Vielleicht wird sie zum Ende sogar die neue Lieblingssorte.

So ist es auch im Leben, man kann nie das Endprodukt am Anfang sehen, doch sollte man offen für neue Herausforderungen sein. Bei den Pralinen kann man noch ein wenig "schummeln" in dem man die Packung umdreht und sich anschaut, welche Form welche Sorte ist. Dies geht im Leben natürlich nicht, aber genau das ist doch auch das Schöne, oder nicht? Überrascht zu werden mit etwas, mit dem man nicht rechnet.

 

Wenn ihr auch mal jemanden überraschen möchtet, dann lege ich euch diese Pralinen nahe. Der Inhalt überrascht auch und ich hoffe, es sind keine dabei die euch nicht schmecken. Viel Spaß beim Nachmachen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pralinen

 

Vollmilch-Blaubeer-Pralinen ca. 28 Stück

 

- 100 g weiße Kuvertüre

- 100 g Blaubeeren püriert

- 50 g Jogurt

- 28 Vollmilchkugeln Hohlkörper

- 100 g Vollmilchkuvertüre

 

1. Die weiße Kuvertüre kleinhacken und schmelzen. Das Blaubeerpüree

unterheben. Dann den Jogurt unterrühren und das Ganze eine halbe Stunde

abkühlen lassen.

 

2. Die fertige Masse in eine kleine Dosierflasche geben und vorsichtig die

Hohlkörper füllen. Die Pralinen noch einmal eine halbe Stunde kalt stellen.

 

3. Die Vollmilchküvertüre schmelzen und ebenfalls in eine Dosierflasche geben.

Jede Praline mit einem kleinen Tropfen schließen. Danach nach Wunsch

dekorieren.

 

 

Karamell-Pralinen ca. 63 Stück

 

- 230 g Sahne

- 230 g Vollmilchkuvertüre

- 10 g Honig

- 65 g Zucker

- 63 Vollmilchkugeln Hohlkörper

- Vollmilchglasur

 

1. Den Zucker schmelzen und den Honig hinzugeben. Mit Sahne ablöschen und

nochmal kurz erhitzen bis eine glatte Masse entsteht. Den Herd abstellen.

 

2. Die Kuvertüre unterheben und rühren bis sie komplett aufgelöst ist. Die Masse

ca. eine halbe Stunde erkalten lassen und wie oben beschrieben die Pralinen

damit füllen. Dann die Pralinen für eine halbe Stunde kalt stellen.

 

3. Die Vollmilchglasur erhitzen und eine kleine Portion in die Dosierflasche geben.

Mit einem Tropfen die Hohlkörper schließen. Dann wieder eine halbe Stunde

kalt stellen.

 

4. Fürs Umhüllen der Pralinen, die Pralinen mit einer Pralinengabel oder einem

Löffel in die flüssige Glasur tauchen und danach vorsichtig auf einem Stück

Papier ablegen. Wenn ihr ein Muster drauf haben möchtet, dann mit anderer

Glasur schnell drüber gehen oder mit einer Gabel Muster reinziehen.

 

 

Weiße Praline mit Rosenwasser-Himbeerfüllung ca. 28 Stück

 

- 150 g + 100 g weiße Kuvertüre

- 200 g TK-Himbeeren

- 20 g Zucker

- 2 TL Rosenwasser

- 60 g Sahne

- 28 Weiße Kugel Hohlkörper

 

1. 150 g weiße Kuvertüre hacken. Himbeeren und Zucker mischen und pürieren.

Wer keine Kern mag, streicht die Himbeeren noch durch ein Sieb. Die

Himbeercreme auf dem Herd kurz aufkochen. Herd ausstellen und die

Kuvertüre darin schmelzen. Rosenblütenwasser und Sahne unterrühren. Die

Mischung eine halbe Stunde abkühlen lassen.

 

2. Die Creme in die Kugeln füllen und wieder eine halbe Stunde kalt stellen. 100 g

weiße Kuvertüre schmelzen und mit einem Tropfen die Hohlkörper schließen.

Dann wieder eine halbe Stunde kalt stellen. Nach Wunsch dekorieren.

 

 

Dunkle Pralinen mit Kirsch-Chili-Füllung

 

- 80 g + 100 g Zartbitterkuvertüre

- 50 g Vollmilchkuvertüre

- 50 g Amarenakirschen

- 5 getrocknete Chilischoten

- 100 g Sahne

 

1. Für die Füllung die beiden Kuvertüren fein hacken. Die Amarenakirschen fein

schneiden. Chilischoten klein schneiden und die Kerne entfernen. Die Sahne in

einem Topf aufkochen. Topf vom Herd nehmen und die Chilischoten in die

Sahne geben und ca. 10 Minuten drin ziehen lassen. Die Sahne durch ein Sieb

gießen und wieder in den Topf geben. Kurz erhitzen und dann 80 g

Zartbitterkuvertüre und die Vollmilchkuvertüre dazu geben, alles glatt rühren.

Kirsch unter die Creme heben. 30 Minuten abkühlen lassen.

 

2. Die Creme in die Kugeln füllen und wieder eine halbe Stunde kalt stellen. 100 g

Zartbitterkuvertüre schmelzen und mit einem Tropfen die Hohlkörper

schließen. Dann wieder eine halbe Stunde kalt stellen. Nach Wunsch dekorieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dunkle Knusperhaufen ca. 20 Stück

 

- 50 g Cranberrys

- 50 g dunkles Nougat

- 50 g Mandeln

- 100 g Vollmilchkuvertüre

 

Das Nougat grob hacken. Die Mandeln in einer Pfanne kurz anrösten. Die Kuvertüre schmelzen und die gesamten Zutaten zugeben und vermischen. Mit einem Löffel kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen und abkühlen lassen.

 

 

Weiße Knusperhaufen

 

- 500 g weiße Kuvertüre

- 125 g halbweiche getrock­nete Aprikosen

- 100 g Mandelstifte

- 50 g Cornflakes

 

Kuvertüre grob hacken und schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Inzwischen Aprikosen fein würfeln. Mandeln, Aprikosen und Cornflakes zur flüssigen Kuvertüre geben, mischen. Mithilfe von zwei Esslöffeln kleine Häufchen auf die Bleche setzen. Trocknen lassen.

 

 

Mandelkrokant-Ecken

 

- 150 g Mandel gehackt

- 275 g Zucker

- 30 g Butter

- etwas Vanille

- 100 g Dunkle Kuvertüre

 

1. Zucker im Topf schmelzen. Butter und Vanille hinzugeben und rühren, bis die

Butter geschmolzen ist. Dann die Mandeln unterrühren und alles gut

vermischen. Auf ein Backblech mit Backpapier gießen und auskühlen lassen

über Nacht.

 

2. Die Kuvertüre schmelzen. Das Krokant in Stücke brechen und die Stücke in die Kuvertüre tauchen. Auf etwas Backpapier zum Trocknen legen.

 

Pralinen
Pralinen
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de