Nuss-Nougat-Traum
Fabelhafte Desserts

24.01.2017

Nuss-Nougat-Traum

 

Hallo!

Ihr hört nun etwas verspätet von mir. Ihr fragt euch wieso? Ich habe 21 Tage Frühjahrsdiät gemacht und konnte Torten, Kuchen und andere Kalorienreiche Dinge in der Zeit nicht angucken. Nun sind 21 Tage vorbei und als Belohnung gibt es diesen Nuss-Nougat-Traum für euch.

21 Tage habe ich auf alles Leckere (Zucker, Obst, Milchprodukte und Kohlenhydrate) verzichtet, dafür sind jetzt ein paar Weihnachtspfunde weg und ich kann fit in das neue Jahr starten.

Die Karamell-Haselnüsse wollte ich schon lange einmal machen, aber dann ist es doch nicht nur bei den Nüssen geblieben. Mit Karamell kann man einfach so schöne Gebilde machen.

Ob ihr das nachstellen wollt ist euch freigestellt.

Diese Torte eignet sich auf jeden Fall um die letzten Weihnachtsmänner zu vernichten. Einfach schmelzen und mit Mascarpone vermischen. Süß genug durch die Schokolade, deswegen gebe ich keinen Zucker mehr dazu. Nun euch aber viel Spaß beim nachbacken.

 

Nuss-Nougat-Traum

 

Nuss-Nougat-Traum

 

Für eine 20 cm Torte benötigt ihr:

 

- 50 g Butter

- 180 g Mehl

- 40 g + 20 g Kakao

- 1 TL Backpulver

- 1 TL Natron

- eine Prise Salz

- 180 g + 40 g + 80 g Zucker

- 1 Ei

- 150 ml Milch

- 100 ml kochendes Wasser

- 80 g Haselnüsse

- 250 g Mascarpone

- 100 g Schokolade

- 200 g Sahne

- Halbes Glas Nuss-Nougat-Creme (je nach Belieben)

- Schokoladenglasur

 

1. Backofen auf 170 Grad vorheizen. Zwei Backformen einbuttern und

bemehlen. Die Butter schmelzen. Mehl, 40 g Kakao, Backpulver und Natron in

eine Schüssel geben. Mit Salz, 180 g Zucker, Ei, Milch, Butter und Wasser zu

einem glatten Teig verrühren. Teig auf die beiden Formen aufteilen und ca.

30-35 Minuten lang im Ofen backen.

 

2. Sahne erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Das Ganze abkühlen

lassen. Dann die Mascarpone untermischen.

 

3. Für die kandierten Haselnüsse, die Haselnüsse in eine Pfanne ohne Fett geben

und rösten bis sich die Schale gut abreiben lässt. 5-10 Nüsse zur Seite stellen

für die Dekoration.

40 g Zucker in einem Topf erhitzen bis er am Rand zu schmelzen beginnt.

Wenn er eine goldene Farbe hat vom Herd nehmen und über die Nüsse gießen.

Abkühlen lassen und dann die kandierten Nüsse in kleine Stücke hacken.

Die restlichen Haselnüsse auf einem Holzspieß spießen. Nochmal 80 g Zucker

in einem Topf erhitzen bis er geschmolzen und goldgelb ist. Vom Herd nehmen

und die Nüsse in das flüssige Karamell tauchen (Vorsichtig, das Karamell ist

sehr heiß und macht unschöne Brandblasen). Den Spieß über den Topf halten,

so dass sich ein Strahl bildet. Still halten bis er hart ist oder wie ich kunstvolle

Gestalten damit bilden. Vorsichtig abkühlen lassen auf einem Blatt Backpapier.

 

4. Die Tortenböden horizontal halbieren, für vier Böden. Den ersten auf einen

Tortenteller legen, mit etwas Nuss-Nougat-Creme bestreichen und ein paar

kandierten Nüssen bestreuen. So weiter machen mit den anderen beiden

Böden. Den vierten mit der Schnittfläche nach unten drauflegen. Die Torte mit

der Schokoladen-Creme rundherum eindecken. Ca. 20 Minuten kühl stellen.

 

5. Die Schokoladenglasur erhitzen und über die Torte geben, dann die Karamell-

Haselnüsse drauf verteilen.

Nuss-Nougat-Traum
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de