Lebkuchenhäuser
Fabelhafte Desserts

25.11.2014 (Werbung)

Lebkuchenhäuser

 

Guten Morgen ihr Lieben. Totensonntag ist rum, nun heißt es ganz offiziell schmücken, backen und in Weihnachtsstimmung kommen.

 

Mich hat es schon gepackt und so wurden am Wochenende ganz fleißig Lebkuchen, Plätzchen und Weihnachtskuchen gebacken und verziert.

Nächstes Wochenende sind Pralinen dran und dann sollte ich soweit durch sein. Für euch heißt das auf jeden Fall, jede Menge Rezepte und auch jede Menge Ideen in den nächsten Wochen.

 

Heute gibt es für euch ein paar Lebkuchenhäuser, aber keine riesen Häuser sondern nette kleine Häuschen. Die kann man schön einpacken und nett verschenken. Als Mitbringsel sehr süß, also wenn ihr ein Päckchen bekommt, dann wisst ihr was es sein könnte.

 

Da ich aber sehr unbegabt bin, was das Malen und Zeichnen auf Keksen und Kuchen angeht, gab es Hilfe. Die Firma Birkmann hat ein Gesamtpaket für das Backen und Gestalten dieser Häuschen. Darin enthalten ein Rezept (dieses findet ihr in ähnlicher vorm weiter unten), zwei verschiedene Ausstechformen und Auflagen für das Icing. Und wo bekommt ihr das Ganze? Ganz einfach unter www.meincupcake.de

 

In den Warenkorb legen, nicht in die Versuchung kommen noch hundert andere Sachen zu bestellen und ab geht’s. Nach 3 Tagen könnt ihr loslegen. Mich hat es überzeugt, aber testet selbst. Und nun viel Spaß mit den Lebkuchenhäusern!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lebkuchenhäuser

 

Rezept ergibt ca. 20 Lebkuchenhäuser

 

Ihr braucht:

 

- 120 ml Wasser

- 100 g Honig

- 100 g Zuckerrübensirup

- 280 g braunen Zucker

- 15 g gemahlenen Ingwer

- 15 g Zimt

- 15 g gemahlene Nelken

- 1 Prise Salz

- 330 g Sojola Streichfett

- 1 TL Natron

- 750 g Mehl

- 1 Eiweiß

- Puderzucker

 

1. Wasser, Honig, Zuckerrübensirup und braunen Zucker aufkochen. Ingwer,

Zimt, Nelken und 1 Prise Salz und Sojola mit einem Schneebesen unterrühren.

Abschließend Natron unterrühren. Mischung etwas lassen.

 

2. Mehl unter die Masse kneten, in Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht

kühl stellen.

 

3. Den Teig zwischen 2 Blättern Backpapier auf ca. 5 mmm gleichmäßig dünn

ausrollen. Mit dieser Form ausstechen oder anderen Figuren oder

selbstgemachten Häuserformen. Auf ein Backblech mit Backpapier legen. Im

vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.

 

4. Lebkuchen auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen, erst dann verzieren.

Eiweiß mit soviel Puderzucker verrühren, bis eine feste aber noch streichbare

Masse entsteht. Dir Formen auf die Häuser legen. Mit einer kleinen Palette die

Eiweißglasur aufbringen. Schablone vorsichtig abnehmen. Trocknen lassen.

Fertig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Vielen Dank an www.meincupcake.de und Sojola. Dieser Post ist in Kooperation entstanden. Meine Meinung

ist meine eigene.

Lebkuchenhäuser
Lebkuchenhäuser
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de