Gedeckter Apfelkuchen
Fabelhafte Desserts

09.11.2014

Gedeckter Apfelkuchen

 

Guten Abend ihr Lieben. Das Wochenende ist schon wieder rum, aber ich blicke stolz zurück. Schon seit einigen Wochenenden verfolge ich zusammen mit meinem Liebsten einen strickten Aufräum- und Entrümpelungs-Plan.

Ihr kennt das sicherlich, man hat viel mehr Dinge als man eigentlich benötigt. Ein Grund bei uns ist, dass wir vor 3 Jahren aus zwei Haushalten einen gemacht haben. Aber wie das nun mal so ist wenn man älter ist, hat man dann auf einmal alles doppelt. Angefangen bei der Kaffeemaschine hin zum Staubsauger, aber auch Geschirr etc.

Wir haben uns immer mal von einigen Dingen getrennt, aber nun vor ein paar Wochen haben wir entschieden, durch jeden Raum zu gehen und zu entscheiden was wir noch benötigen.

Ihr werdet mir sicherlich zustimmen, dass man eigentlich viel minimalistischer leben könnte. Natürlich ist es auch eine Sache des Geschmacks, daher nennt so manch einer unsere Wohnung auch Arztpraxis, aber dem kann ich nicht zustimmen. Möchtet ihr ein mal paar Bilder unserer Wohnung sehen?

Beim Aufräumen und aussortieren ist es schon seltsam was man alles findet, Dinge die man schon längst vergessen hat oder auch Dinge die man gar nicht wusste, dass man sie hat.

Habt ihr auch schon mal so eine Großaufräum-Aktion gemacht? Wie sind eure Erfahrungen? Ich freu mich auf eure Kommentare.

 

Bis dahin lasse ich euch einen gedeckten Apfelkuchen da, mit leckerer Mandel-Rosinenfüllung. Viel Spaß und startet gut in die neue Woche!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gedeckter Apfelkuchen

 

Für eine 26er Form braucht ihr:

 

- 1,2 kg Äpfel (z. B. Elstar)

- 5-6 EL Zitronensaft

- 200 g Zucker

- 1 TL Speisestärke

- 400 g Mehl

- 1 gestrichener TL Backpulver

- 200 g Butter

- 3 Eier

- 1 Prise Salz

- 50 g Mandelstifte

- 50 g Rosinen

- 3 EL Rum

- 2 EL Paniermehl

- 100 g Puderzucker

 

1. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Apfelviertel in Stücke

schneiden. Apfelstücke, 4 Esslöffel Zitronensaft und 75 g Zucker in einen Topf

geben und 6-7 Minuten dünsten. Stärke mit 2-3 Teelöffel Wasser glatt rühren,

Kompott damit binden. Ca. 1 Minute köcheln lassen. Abkühlen lassen.

 

2. Mehl und Backpulver mischen. Butter in Flöckchen, 125 g Zucker, 2 Eier und

Salz mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Zugedeckt ca. 30

Minuten kalt stellen. Mandeln mit Rosinen und Rum mischen, zugedeckt

beiseite stellen.

 

3. Die Form fetten. 2/3 des Teiges auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Kreis

(ca. 32 cm Ø) ausrollen. Springform damit auslegen und den Teig am Rand

hochdrücken. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit

Paniermehl bestreuen.

 

4. Mandel-Rosinen-Mischung unter das Kompott rühren und in die Form geben.

Teigrand über die Äpfel schlagen. 1 Ei verquirlen, Teigrand damit bestreichen.

Restlichen Teig in Größe der Form ausrollen, auf die Äpfel legen, rundherum

gut andrücken. Mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Ofen

bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen. Kuchen herausnehmen und in der Form

auskühlen lassen. Kuchen vorsichtig aus der Form lösen.

 

5. Puderzucker, 1-2 Esslöffel Zitronensaft und 1-2 Esslöffel heißes Wasser zu

einem dünnen Guss verrühren. Kuchen damit bestreichen. Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gedeckter Apfelkuchen
Gedeckter Apfelkuchen
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de