Erdbeer-Rabarberkuchen
Fabelhafte Desserts

13.04.2017

Erdbeer-Rhabarberkuchen

 

Hallo ihr Lieben.

Noch heute arbeiten und dann geht der Sturm auf die Geschäfte wieder los und auf den Autobahnen bilden sich wieder Kilometer lange Staus.

Geht es nur mir so, oder habt ihr auch das Gefühl, dass egal welchen Feiertag wir haben vorher immer das Chaos ausbricht und alle Hamsterkäufe machen müssen, als wenn es die nächsten Wochen nichts mehr zum Essen geben wird? Ich bin glücklicherweise da raus und muss nichts mehr einkaufen, lediglich zur Post die letzten Osterkarten einstecken. Aber vermutlich wird das schon eine Aufgabe von längerer Zeit, denn mittlerweile gibt es zu Ostern ja nicht mehr Karten und Schokolade, sondern der Trend geht zu einem kleinen Weihnachten. Das ist bei uns nicht so und wird es auch nicht geben.

Aber weg davon, es ist nicht nur Bärlauch Zeit, nein auch der Rhabarber kommt langsam und auf den Märkten gibt es bereits die ersten deutschen Erdbeeren. Gut, die sind zwar noch „vergoldet“, aber trotzdem konnte ich es mir nicht nehmen lassen und schon mal ein Schälchen kaufen. Ich liebe einfach Erdbeeren. Und was passt da besser als Erdbeeren und Rhabarber in einem Kuchen zu vereinen. Ein Erdbeer-Rhabarberkuchen ohne viel Schnickschnack. Einfach leckerer Rührteig, Erdbeeren und Rhabarber. Schnell gemacht und sehr lecker. Probiert diesen Erdbeer-Rhabarberkuchen einfach mal selbst aus.

Ich wünsche euch schöne Ostern!

 

Erdbeer-Rhabarberkuchen

 

Erdbeer-Rhabarberkuchen

 

Für eine 26er Springform braucht ihr:

- 300 g Erdbeeren

- 350 g Rhabarber

- 200 g weiche + etwas Butter

- 200 g Zucker

- Vanille

- ein Prise Salz

- 4 Eier

- 300 g Mehl

- 2 TL Backpulver

- 2 EL Erdbeerkonfitüre

- Hagelzucker

 

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden.

Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden. 200 g Butter mit Zucker,

Vanille und Salz mit den Schnee­besen des Rührgerätes cremig rühren.

 

2. Eier hinzugeben. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren.

 

3. Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen. Erdbeeren und

Rhabarber mit Konfitüre mischen und auf dem Teig verteilen. Dabei den Rand

etwas frei lassen, sonst verbrennen die Früchte dort.

 

4. Im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde (Stäbchen­probe) backen. Kuchen in den

letzten 10–15 Minuten even­tuell mit Alufolie zudecken. ­Kuchen auskühlen

lassen und dann aus der Form lösen. Mit Zuckerguss oder Hagelzucker

verzieren.

Erdbeer-Rhabarberkuchen
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de