Brioche-Apfel-Butterkuchen
Fabelhafte Desserts

05.10.2015

Brioche-Apfel-Butterkuchen

 

Hallo ihr Lieben. Jedes Jahr das gleiche Problem, Weihnachten kommt viel zu schnell und nach Weihnachten steht direkt Silvester vor der Tür. Immer gibt es die Idee mal etwas anders zu machen, aber meistens ist es dann schon viel zu spät und die Ideen viel zu teuer.

Dies Jahr soll alles anders werden. Nicht nur, dass unser Sommer-Urlaub irgendwann zwischen November und Dezember geplant ist, nein auch Silvester wird dies Jahr frühzeitig geplant. Wann?

Gestern und zwar ganz spontan im Biergarten bei einer Weinschorle (die Biergartenzeit findet nämlich gerade auch ihr Ende).

Also was kann man an Silvester schönes machen? New York. Kurz die Preise gecheckt. Hm, vielleicht doch etwas, was nicht so weit weg und vor allem nicht so teuer ist.Die Idee: Istanbul.

Seit dem habe ich das Lied von Bosse im Kopf "Istanbul". Naja, es gibt schlimmeres und ich bin gespannt, ob es mit den frühen Plänen diesmal etwas wird.

 

Für euch gibt es heute einen Kuchen der auch etwas Zeit braucht. Aber ich verspreche euch, die lohnt sich. Bei mir steht er jetzt schon auf der Liste "Wird-Wieder-Gebacken". Viel Spaß mit dem Brioche-Apfel-Butterkuchen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brioche-Apfel-Butterkuchen

 

Für eine Fettpfanne oder ein tiefes Backblech braucht ihr:

 

- 800 g Äpfel

- 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)

- 4 EL + 175 g Zucker

- 10 EL Apfelsaft

- 5 EL + 500 ml Milch

- 200 g Sahne

- 500 g Mehl

- 1 Würfel Hefe

- 250 g Butter

- 2 Eier

- 1 Prise Salz

- 100 g Mandelblättchen

 

1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Ca. 1 gehäufter TL

Puddingpulver mit 2 EL Zucker und 2 EL Apfelsaft verrühren. 8 EL Saft und

Äpfel zugedeckt in einem Topf aufkochen, ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Angerührtes Puddingpulver einrühren, ca. 1 Minute köcheln lassen. Kompott in

eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

 

2. Restliches Puddingpulver mit 2 EL Zucker mischen, mit 5 EL Milch glatt

rühren. 250 ml Milch und Sahne aufkochen, Topf vom Herd ziehen und

Puddingpulver einrühren. Unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. In eine

Schüssel füllen und direkt an der Oberfläche mit Folie abdecken. Abkühlen

lassen.

 

3. Mehl in eine Schüssel füllen und eine Mulde hineindrücken. 250 ml Milch

lauwarm erwärmen. Hefe in die Mulde bröckeln, 25 g Zucker und Milch

zufügen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem dicken Brei verrühren. Vorteig

zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen. 125 g weiche

Butter, 50 g Zucker, Eier und Salz an den Rand der Schüssel geben und zu

einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt nochmals ca. 1 Stunde gehen

lassen. (Volumen muss sich verdoppeln)

 

4. Teig auf eine gefettete Fettpfanne des Backofens geben. Mit bemehlten Händen

zu einem flachen Boden drücken. Zugedeckt noch einmal ca. 15 Minuten gehen

lassen. 125 g Butter in Stückchen in den Teig drücken. Pudding glatt rühren.

Nacheinander Kompott und Pudding in Klecksen auf der Teigplatte verteilen.

Mit Mandelblättchen und 100 g Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen

bei 170 Grad 25–30 Minuten backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brioche-Apfel-Butterkuchen
Brioche-Apfel-Butterkuchen
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de