Bärlauchbrot
Fabelhafte Desserts

11.04.2017

Leckeres Bärlauchbrot

 

Hallo zusammen.

Noch ein paar letzte Tage arbeiten und dann ist es geschafft. Das lange Osterwochenende steht vor der Tür. Das Wetter soll leider nicht so schön werden, aber dafür konnte man ja am letzten Wochenende schon das erste Mal grillen.

 

Wir werden dies Jahr nur zu zweit Ostern "feiern". Einfach lecker Essen, etwas Wellness und es uns gut gehen lassen ohne großen Trubel. Und mal schauen, vielleicht wird das Wetter je doch schöner als erwatet.

 

Letztes Wochenende kamm ja schon ein wenig Sommergefühl auf.

Eigentlich wollten wir dann auch unseren neuen Grill testen, aber stattdessen wurde es dann doch die schnelle Variante mit dem Kontaktgrill (der neue Grill vom Discounter wird aber sicherlich auch noch seine Anwendung finden).

Es gab von jedem etwas Hähnchen, Würstchen, Grillkäse, Süßkartoffeln als Folienkartoffel, mein asiatischer Nudelsalat mit Sojasoße und ein sehr leckeres Bärlauchbrot.

Einfach mit etwas Kräuterquark drauf so lecker und eine tolle Begleitung beim Grillen, passt aber auch gut zum Osterbrunch. Deswegen habe ich heute für euch auch das rezept zu diesem Bärlauchbrot. Geht ganz einfach.

 

Und was macht ihr schönes an Ostern?

 

Bärlauchbrot

 

Bärlauchbrot

 

Für eine mittlere Kastenform (ca. 23 x 13 cm) braucht ihr:

- 100g Bärlauch

- 500 g Mehl

- 1 Päckchen Trockenhefe

- 2 TL Salz

- 3 EL Olivenöl

- 300 ml lauwarmes Wasser

- nach Wunsch etwas Käse

 

1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kastenform ausfetten.

 

2. Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken.

 

3. Mehl, Hefe und Salz mischen. Olivenöl und Wasser dazugeben und alles

verkneten. Falls der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl dazugeben. Dann den

Bärlauch untermischen.

 

4. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einem Tuch abdecken und an einem

warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

 

5. Anschließend den Teig noch einmal durchkneten und in die Kastenform füllen.

Ich habe dann noch etwas Käse drübergestreut für eine würzigere Kruste.

 

6. Das Brot bei 200 Grad etwa 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und

vorsichtig aus der Form lösen. Dann den Klopftest machen, ob das Brot auch

innen durchgebacken ist. Dazu nimmt man den Brotlaib und klopft mit dem

Finger auf die Unterseite. Klingt es hohl, ist das Brot fertig. Klingt es eher

dumpf, einfach für 10 Minuten weiterbacken und anschließend den

Klopftest wiederholen.

 

Bärlauchbrot
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de