Mini-Blaubeer-Käsekuchen
Fabelhafte Desserts

21.05.2015

Mini-Blaubeer-Käsekuchen

 

Hallo ihr Lieben. Habt ihr auch das Gefühl, wir sind wieder in den Herbst oder ins Frühjahr zurückgekehrt. Heute Morgen zeigte man Temperaturanzeiger winzige 8 Grad an. Wetter? Hallo? Haben wir nicht bald Sommer? Noch am Montag konnte ich bei 24 Grad joggen gehen und nun? Gummistiefel und die dicke Jacke rausholen um durch Pfützen zu springen. Deswegen wurden alle Sommerrezepte auch erstmal wieder zur Seite gelegt (kann man ja hoffentlich in den nächsten Wochen in Planung nehmen). Und was macht man bei einem solchen Wetter? Ganz einfach, die restlichen eingefrorenen Früchte nutzen und einen kleinen schnellen Käsekuchen zaubern. Ganz ohne Mehl, lediglich mit Löffelbiskuit. Wer das nicht möchte, kann diese auch ganz weglassen und damit einen Gluten freien Kuchen genießen. Und ich muss euch sagen, noch lauwarm kann man denn ganz einfach weglöffeln.

Ihr könnt den Kuchen auch in Gläsern backen. Einfach nach dem Backen verschließen und schon habt ihr 1. ein tolles Geschenk und 2. einen eingemachten Kuchen der kühl aufbewahrt sich bis zu 3 Monaten hält. Viel Spaß!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mini-Blaubeer-Käsekuchen

 

Für einen 20er und 2 Gläser oder 4 Gläser (435 ml Inhalt) Mini-Blaubeer-Käsekuchen braucht ihr:

 

- 6-7 Löffelbiskuit

- 500 g Quark

- 200 g Frischkäse

- 1 EL Zitronensaft

- 125 g Butter

- 110 g Zucker

- Vanille

- eine Prise Salz

- 3 Eier

- 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

- 3 EL Stärke

- 80 g Blaubeeren oder andere Früchte

 

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Gläser und die Form mit Butter

ausstreichen und mit Mehl einstäuben. Den Quark mit Frischkäse und

Zitronensaft glatt rühren.

 

2. Butter mit Zucker, Vanille und Salz schaumig schlagen. Dann die

Quarkmischung hinzugeben und die Eier nach und nach. Zum Schluss Stärke

und das Puddingpulver dazugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren.

 

3. Die Hälfte der Masse in die Form und/oder Gläser füllen. Dann die

Löffelbiskuit halbieren und rundherum in die Springform legen und

zerkleinerte Löffelbiskuit in die Gläser geben. Die restliche Käsemasse drüber

geben und die Blaubeeren drüber streuen. Die Küchlein ca. 40 Minuten lang

backen. Die Gläser sofort verschließen. Abkühlen lassen und genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mini-Blaubeer-Käsekuchen
Mini-Blaubeer-Käsekuchen
comments powered by Disqus

 

Copyright © 2017 • Fabelhafte Desserts • All Rights Reserved

Friederike Dörschlag

Hallo, ich bin Friederike und schreibe auf Fabelhafte Desserts über mein Leben und das Thema Backen.

 

Ich wohne in München, bin gebürtig aus dem schönen Friesland und bin ein fröhlicher Mensch.

 

Ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist.

 

Bei Ideen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gern schreiben auf meinem Blog, auf Facebook oder schreibt an rike(at)fabelhafte-desserts(dot).de